Das Institut

Die IZES gGmbH ist eine führende, vom Saarland geförderte, anwendungsorientiert und systemisch agierende außeruniversitäre Forschungseinrichtung im Bereich der Energie- und Stoffstromanalyse. Aus dem Herzen des Saarlandes heraus, in der Landeshauptstadt Saarbrücken, führen wir seit über 20 Jahren transdisziplinäre (inter-)nationale Forschungsprojekte durch, um nachhaltige und klimaneutrale Energie- und Stoffstromsysteme auf lokaler und regionaler Ebene zu schaffen, die auch unter sehr schwierigen und sich verändernden Rahmenbedingungen widerstandsfähig bleiben. Das Team vom IZES zählt derzeit rund 80 Expert*innen, die an praxisorientierten Lösungen im Rahmen eines jährlichen Projektforschungsvolumens von ca. 4 Mio. € erfolgreich arbeiten.

Die Institutsverwaltung besteht aus den Einheiten Personalwesen, Finanzen & Controlling, Büro- & Ressourcenmanagement, IT & Technische Dienste sowie PR & Kommunikation und ist der Geschäftsführung direkt unterstellt. Hinzu kommt ein Block an Compliance-Stellen, wie bspw. Arbeitsschutz & Sicherheit, Datenschutz, Frauen- und Gleichstellung sowie Anti-Korruption.

Mehr erfahren

Die Forschungsarbeit an der IZES gGmbH wird in 5 Arbeitsfeldern realisiert. Sie bilden die organisatorisch-inhaltlichen Säulen der IZES gGmbH. Hier wird in interdisziplinär zusammengesetzten Forschungsteams anwendungsnahe und praxisorientierte Forschung betrieben, die zum größten Teil von Drittmittelgebenden finanziert wird. Dazu gehört neben der Entwicklung von Konzeptionen und Instrumenten zur Förderung Erneuerbarer Energien und der Energieeffizienz im Rahmen der Energiewende auch die systemische Analyse von Stoffströmen und Flächennutzungen im Rahmen von ganzheitlichen Ressourcennutzungsstrategien.

Die Forschungsaktivitäten bündeln sich in den folgenden Arbeitsfeldern:

Energiemärkte

Infrastruktur und Kommunalentwicklung

Stoffströme

Technische Innovationen

Umweltpsychologie

Informieren Sie sich über unsere Arbeitsfelder, deren aktuelle Projekte und Mitarbeitende, indem Sie auf das jeweilige Feld klicken oder verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Arbeitsfelder auf unserer Übersichtsseite.

Mehr erfahren

next – Die Karrieremesse der UdS 2024: IZES ist dabei!

Die Karrieremesse der Universität des Saarlandes findet in diesem Jahr am 11. Juni 2024 von 10 bis 17 Uhr auf dem Uni-Campus statt. Die IZES gGmbH ist mit dabei!

Sie finden uns im Messezelt auf der AC Wiese, Stand 102!

 

Hannover Messe 2024: IZES ist dabei!

In diesem Jahr finden Sie IZES auf der Hannover Messe (22.-26.04.2024) in Halle 2 im Rahmen des Saarländischen Gemeinschaftsstandes. Gemeinsam mit 20 saarländischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen präsentiert IZES seine Forschung am Stand und im Rahmen der Vortragsreihe.

Vorträge

Montag, 22.04.2024

  • Nachhaltigkeitsbewertung (Prof. Dr. Katharina Gapp-Schmeling)
  • Akteursanalyse im Forschungsvorhaben KoWa (Prof. Dr. Katharina Gapp-Schmeling)

Dienstag, 23.04.2024

  • LEXU+ – Innovative vorgefertigte Sandwichfassaden-Elemente, zur ganzheitlichen iederexergetischen Temperierung von Bestandsgebäuden (Karsten Rauber)
  • hILDe – Neuartige, kostengünstige und hochpräzise Indikation der Imbalance sowie des Ladezustands von Vanadium-Redox-Flow-Batterien mittels KI-unterstützter Detektion spezifischer Farben (Stephan Schulte)

Mittwoch, 24.04.2024

  • LEXU+ – Innovative vorgefertigte Sandwichfassaden-Elemente, zur ganzheitlichen iederexergetischen Temperierung von Bestandsgebäuden (Karsten Rauber)
  • hILDe – Neuartige, kostengünstige und hochpräzise Indikation der Imbalance sowie des Ladezustands von Vanadium-Redox-Flow-Batterien mittels KI-unterstützter Detektion spezifischer Farben (Stephan Schulte)

Donnerstag, 25.04.2024

  • „Bauholz: Vom Wald bis zum Bauwerk“ Gemeinsam mit vielen Akteuren – ein Clusterbericht (C. Vogler)
  • Die Rolle der Bioenergie im Energiesystem (Dr. Patrick Matschoss)

Freitag, 26.04.2024

  • Die Rolle der Bioenergie im Energiesystem (Dr. Patrick Matschoss

 

Gratulation zur Doktorwürde

Wir gratulieren herzlichen und freuen uns mit unserer Mitarbeiterin Dr. Irmak Karakislak zur bestandenen Doktorwürde. Ihre Doktorarbeit hatte Understanding justice regarding renewable energy projects : role of social norms, local actors and genders zum Thema. Die Arbeit wurde im Rahmen des European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme – Marie Skłodowska-Curie action angefertig und von Prof. Dr. Wolfgang Meyer betreut.

Prof. Dr. Petra Schweizer-Ries, assoziierte Professorin des Institutes, hat Dr. Irmak Naz Karakislak als Co-Supervisorin unterstützt.

Die Arbeit können Sie über die Seite der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek herunterladen.

Der Beitrag der Bioenergie zur Treibhausgasneutralität – Umfrageergebnisse des TRANSBIO-Projekts

Patrick Matschoss, Katharina Gapp-Schmeling und Bernhard Wern

Über die Rolle der Bioenergie (d.h. Biogas und feste Biomasse) im zukünftigen Energiesystem gibt es wenig Konsens. Vor
dem Hintergrund unterschiedlicher Auffassungen in Politik, Verbänden und Wissenschaft und der seit 2021 auslaufenden
Finanzierung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) für einen Großteil der Bioenergiekapazitäten bestehen erhebliche
Planungsunsicherheiten für die sog. Post-EEG-Phase. Ein strukturierter Dialog soll Klarheit schaffen.

Hier lesen Sie den ganzen Artikel.

Cluster Bauholz Saar – neue Homepage ist online!

Wir freuen uns, Ihnen unsere neue Projekthomepage zur Belebung der Bauholzlieferkette und Vernetzung der Akteure vorstellen zu dürfen. Hier erhalten Sie immer wieder aktualisierte Informationen zum Netzwerk und können uns stetig ein Feedback geben.

Über diese beiden Links gelangen Sie zur Projekthomepage: